Rallye Baden-Württemberg

Rallye-Liveticker
Tuesday, 27 October 2015 11:31
There are no translations available.

Bilder RBW 2015

Als Rückblick auf die Rallye BW 2015 gibt es unter unten stehendem Link einige Bilder der Fotografin Anastasia Vyatkina zu sehen.

Lens Affairs Photography

 
Tuesday, 27 October 2015 10:00
There are no translations available.

Danke für eine tolle Rallye

Für den Erfolg muss im entscheidenden Moment alles zusammenpassen. Und wir finden, es hat gepasst. Sehr gut sogar. Da waren die vielen Helfer, Freunde, Förderer und Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung nicht denkbar wäre. Da waren tolle Teams, die richtig guten und spannenden Sport geboten haben. Da waren Anwohner, die geduldig ertragen haben, dass an diesem Wochenende und schon in den Tagen davor manches ein bisschen anders sein musste. Und da waren die vielen vielen Zuschauer, die uns ihre Freude am Rallyesport gezeigt haben. Alle, wirklich alle, haben beigetragen, dass die ADAC Rallye Baden-Württemberg auch 2015 wieder eine tolle Veranstaltung geworden ist. Danke!

 

Bild Oliver Vogel, HDH

Bild Oliver Vogel, HDH

 
Saturday, 10 October 2015 18:00
There are no translations available.

Kreim siegt, Zeltner jubelt

ADAC-Rallye Baden-Württemberg lockt Tausende Zuschauer an die Strecke

 

Fabian Kreim und Frank Christian waren das dominierende Team der ADAC-Rallye Baden-Württemberg. Die Skoda-Piloten sicherten sich auf 12 von 13 Prüfungen die Bestzeit und fuhren am Ende mit mehr als eineinhalb Minuten einen ungefährdeten Gesamtsieg nach Hause. Sandro Wallenwein und Marcus Poschner komplettierten den Marken-Erfolg der gefiederten Pfeile durch einen sicheren zweiten Platz. Die Schwaben glänzten bei ihrer ersten Rallye im neuen Fabia R5 mit Top-Zeiten und konnten auch die mitfavorisierten Porsche-Piloten auf Distanz halten. Im sechsten Jahr der Rallye gab es damit den sechsten Sieger. Noch nie konnte ein Fahrer den Schwabenstreich widerholen.
 

Trotzdem jubelten Ruben Zeltner und Ehefrau im Ziel am meisten. Sie verteidigten vorzeitig den Titel des Deutschen Rallyemeisters. Dafür genügte ihnen der dritte Platz, den sie routiniert und ohne unnötiges Risiko ins Ziel brachten.

Zur Schicksalsprüfung wurde die als Powerstage gefahrene WP 12 für drei schwäbische BMW. Die lange um Platz vier kämpfenden Geist/Noll mussten nach einem Ausrutscher aufgeben, Dörre/Arnold warf ein Differenzial-Schaden aus dem Rennen, und bei Brenner/Rottweiler streikte der Motor.
Platz vier sicherten sich am Ende Gassner/Thannhäuser Mitsubishi, die hauchdünne 2,3 Sekunden vor Noller/Kopczyk (Porsche) ins Ziel retteten. Auf Rang sechs landeten Mohe/Hirsch (Renault) vor Riebensahm/Rahm (Peugeot) und Jetzt/Föhner (Fiat 131). Die Top-Ten komplettierten Pusch/Lindner (Citroen DS3) und Lorenz/Falk (Mitsubishi).

Im ADAC-Rallye-Masters waren die Podestplätze zwar schon vor dem Start vergeben, offen war allerdings noch die Reihenfolge. Am Ende sicherte sich Hermann Gaßner Rang eins vor Carsten Mohe. Der vor Heidenheim noch führende Johannes Dambach fiel auf Platz drei der Gesamtwertung zurück. Ausschlaggebend waren bei Punktegleichstand in der zweiten Saisonhälfte die Resultate aus dem Frühjahr.

Neben Kreim und Zeltner freute sich auch Rallyeleiter Uwe M. Schmidt.  „Wir haben die besten Piloten auf den schnellsten Autos gesehen und eine spannende und unfallfreie Veranstaltung erlebt“, sagte er und würdigte den enormen Einsatz aller Helfer, Freunde und Förderer. Da sei es umso schöner, dass die Titel-Entscheidung in Heidenheim gefallen ist.

Die Rallye lockte an beiden Tagen Tausende Zuschauer an die Strecken. Eine besondere Attraktion war der Rundkurs mitten in Heidenheim. Nach dem großen Erfolg soll die Prüfung auch im kommenden Jahr wieder im Programm sein.

 
Monday, 05 October 2015 19:32
There are no translations available.

Ein Hauch von Monte Carlo

ADAC-Rallye Baden-Württemberg lockt mit heißem Stadt-Rundkurs

Für den amtierenden Deutschen Rallyemeister Ruben Zeltner kann die ADAC-RallyeBaden-Württemberg bereits zur vorzeitigen Triumphfahrt werden. Weil sein schärfster Konkurrent Mark Wallenwein den Kampf aufgegeben hat und nicht startet, reicht dem Porsche-Piloten bereits ein fünfter Platz zur erfolgreichen Titelverteidigung. Bei drei Zusatzpunkten aus der Power-Stage sogar Rang sieben. Aber zum Rallye-Sport gehört eben auch die Ziel-Ankunft.

...weiterlesen

 

 
Friday, 02 October 2015 00:00
There are no translations available.

Nennungsliste 2015

 
Monday, 07 September 2015 00:00
There are no translations available.

Ausschreibung & Online-Nennung verfügbar

Ab sofort ist ein Link zur Online-Nennung, sowie die Ausschreibung im Bereich "Teilnehmer" verfügbar.

„ Achtung: Neuer Nennungsschluss 28.9.2015 – 24:00 Uhr“

 
Friday, 04 September 2015 17:37
There are no translations available.

Zeitplan und Streckenvorstellung Online

Im Bereich "Zuschauer" sind ab Sofort der Zeitplan, eine Vorstellung der Wertungsprüfungen, sowie eine kurze Impression der Zuschauerpunkte verfügbar.
Ebenso können der Plan und die Vorstellung als PDF heruntergeladen werden.

Zeitplan:                       Streckenvorstellung:

 
Wednesday, 26 August 2015 13:16
There are no translations available.

Heidenheim im Rallyefieber

Am 09./10. Oktober fällt die Vorentscheidung um die Deutsche Meisterschaft

Freunde schneller Autos sollten sich den 9./10. Oktober schon mal vorsorglich freihalten. An diesem Wochenende nämlich fällt rund um Heidenheim die Vorentscheidung in der Deutschen Rallyemeisterschaft. Das höchste Prädikat garantiert der ADAC-Rallye Baden-Württemberg auch in diesem Jahr ein hochkarätiges Starterfeld. „Die Formel ist ganz einfach“, sagt Rallyeleiter Uwe M. Schmidt. „Die besten Fahrer kommen mit den schnellsten Autos.“  Traditionell erwartet die etwa 60 Teams hier Schwäbisch für Könner. Doch dieses Mal wird die Aufgabe noch anspruchsvoller: 13 Wertungsprüfungen über insgesamt 146 Kilometer sind zu absolvieren. So lang war die ADAC-Rallye Baden-Württemberg noch nie. Eine echte Herausforderung für Mensch und Material. ...WEITERLESEN

 
Tuesday, 18 August 2015 00:00
There are no translations available.

Sportwarte Gesucht!
Die Rallye Baden-Württemberg sucht noch Motorsportbegeisterte Helfer

 Nähere Infos und die Möglichkeit sich anzumelden im Bereich "Sportwarte".

 
Monday, 16 March 2015 00:00
There are no translations available.

Neues Mitglied in der Veranstaltergemeinschaft

Erst im Juli 2010 in Horb gegründet und jetzt schon unverzichtbar für die Rallye Baden-Württemberg. Die Veranstaltergemeinschaft freut sich über die Entscheidung des MSC "Black Forest" e. V. im ADAC (www.msc-black-forest.de) zum 5. Jubiläum der gleichaltrigen VG beizutreten.
Neben dem ADAC-Ortsclub Ulm/Neu-Ulm e. V., dem Motorsportclub Calw e. V. und dem Motorsportclub Ostfildern-Ruit e. V. sind die Schwarzwälder nun die 4. Kraft im Bunde und werden auch in diesem Jahr eine der Säulen der Rallye Baden-Württemberg darstellen.

 
Wednesday, 10 December 2014 00:00
There are no translations available.

Termin 2015: 9./10. Oktober

Die ADAC Rallye Baden-Württemberg wird nicht wie in den vergangenen Jahren, am Wochende des Tags der Deutschen Einheit, sondern am Wochenende 9./10. Oktober 2015 stattfinden.

 
Sunday, 26 October 2014 00:00
There are no translations available.

Presse-Roundup

Im Bereich Medien befinden sich einige Artikel der Lokalpresse, um einen Eindruck der lokalen Berichterstattung zu vermitteln.
 

UPDATE 04.11.2014

Mittlerweile steht ein offizieller Rückblick auf die Berichterstattung der Rallye zur Verfügung:

 

 
Tuesday, 07 October 2014 22:00
There are no translations available.

Danke für eine tolle Rallye

Für den Erfolg muss alles zusammenpassen. Und wir finden, es hat gepasst. Da waren die vielen Freunde, Förderer, Helfer und Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung nicht denkbar wäre. Da waren tolle Teams, die richtig guten Sport geboten haben. Da waren Anwohner, die geduldig ertragen haben, dass an diesem Wochenende manches ein bisschen anders sein musste. Und da waren die vielen Zuschauer, die uns ihre Freude am Rallyesport gezeigt haben. Alle, wirklich alle, haben beigetragen, dass die ADAC Rallye Baden-Württemberg eine tolle Veranstaltung geworden ist. Danke!

 

 
Saturday, 04 October 2014 19:05
There are no translations available.

Noller siegt im Schwabenland
Nach Zeltner-Ausfall wahrt Gassner junior seine hauchdünne Chance auf den Titel

 Es ist der größte Tag ihrer sportlichen Karriere. Ausgerechnet bei der ADAC-Rallye Baden-Württemberg holen sich der Abstätter Rainer Noller und Copilot Stefan Kopczyk im Porsche den Gesamtsieg gegen die versammelte deutsche Konkurrenz. Zwar profitiert der „Schwaben-Express“ vom frühen Ausfall der Brüder Ruben und Thomas Zeltner, die ihren GT3 mit Motorschaden abstellen müssen, allerdings kkönnen sie Hermann Gassner jr./Ursula Mayrhofer (Mitsubishi) und Timo Bernhard/Klaus Wicha (Peugeot S 2000) jederzeit auf Distanz halten. Gassner jr. wahrt damit seine hauchdünne Chance auf die Deutsche Meisterschaft.

Vater Hermann Gassner senior auf Platz vier sichert sich mit dem Sieg in der Division 2 wertvolle Punkte für das Rallye-Masters. Carsten Mohe/Sebastian Walker (Renault) entreißen Christian Riedemann/Lara Vanneste (Citroen) mit einem Husarenritt auf der letzten WP noch Platz fünf und den Sieg in der Division 4. Damit setzen sich beide Fronttriebler gegen geballte Bayern-Power aus dem Heck durch. Jürgen Geist/Fred Winklhofer (BMW M3) werden am Ende Siebte vor ihren Markenkollegen Fritz Köhler und Petra Hägele.

Neben Sekt und Pokalen können Rainer Noller und Stefan Kopczyk bei der Siegerehrung vor dem Heidenheimer Rathaus auch zwei wertvolle Vostok-Uhren im Empfang nehmen. Irina Maier, Geschäftsführerin der P.Maier GmbH überreicht die beiden ersten Chronographen einer auf 50 Exemplare limitierten Auflage persönlich. Überaus zufrieden ist auf der Zielrampe auch Rallyeleiter Uwe M. Schmidt. „Wir hatten die besten Teams mit den schnellsten Autos zu Gast in Heidenheim“ sagt er. „Dazu viele begeisterte Zuschauer, gutes Wetter und ein unfallfreier Verlauf – mehr kann man sich als Veranstalter nicht wünschen.“ 

 
Thursday, 11 September 2014 00:00
There are no translations available.

Triumphfahrt im Porsche-Land?


Bei der ADAC-Rallye Baden-Württemberg kann Ruben Zeltner Deutscher Meister werden

 

Er führt haushoch und die spannende Frage ist: Kann Porsche-Pilot Ruben Zeltner bei der ADAC-Rallye Baden-Württemberg am 3./4. Oktober den Sack endgültig zumachen und zwei Läufe vor Schluss bereits Deutscher Rallyemeister werden?
...zum ganzen Artikel

 
Monday, 01 September 2014 00:00
There are no translations available.

Tolle Zeit - Tolle Uhr


Gas zu geben lohnt sich bei der ADAC-Rallye Baden-Württemberg doppelt. Neben Pokalen, Applaus und Meisterschafts-Punkten winkt den Gesamtsiegern eine ganz besondere Auszeichnung. Wie schon im vergangenen Jahr erhalten die Schnellsten im Schwabenland zwei hochwertige Sportuhren der Marke Vostok Europe. Dieses Mal aber hat sich die Firma P. Maier GmbH mit Sitz in Heidenheim etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Eigens für die ADAC-Rallye Baden-Württemberg gibt es einen wasserdichten Vostok-Edelstahl-Chronographen, Modell „Expedition“, in limitierter Auflage von 50 Stück. Die beiden ersten mit den Seriennummern 01 und 02 wird Geschäftsführerin Irina Maier an die Sieger übergeben, die anderen 48 kann man kaufen. Für 249 Euro. Aber vermutlich muss man auch da einigermaßen schnell sein…   

Hier geht's zur Uhr
 

 
Monday, 14 July 2014 00:00
There are no translations available.

Vollgas mit Prädikat


ADAC-Rallye Baden-Württemberg wieder Lauf zur Deutschen Meisterschaft

 

Erstklassiger Motorsport hat bei der ADAC-Rallye Baden-Württemberg Tradition. Für 2014 gibt es das höchste Prädikat nun ganz offiziell:
Am 3./4. Oktober 2014 wird rund um Heidenheim wieder um die Deutsche Rallye-Meisterschaft und um das ADAC Rallye Masters gefahren. Die Aufwertung ist vor allem eine Anerkennung  für die bisherigen Veranstaltungen. „Unser Konzept hat sich bewährt“, freut sich Rallyeleiter Uwe M. Schmidt, der mit seinem Team schon wieder in den Vorbereitungen für 2014 steckt. „Aber natürlich bringt ein DRM-Lauf für alle noch zusätzliche Motivation.“

Gespannt sein dürfen auch Freunde, Förderer und ganz besonders die Zuschauer der ADAC-Rallye Baden-Württemberg. Schließlich garantiert das Prädikat auch im kommenden Jahr ein Top-Starterfeld im Schwabenland. „Die Formel ist ganz einfach“, sagt Uwe M. Schmidt: „Die besten Fahrer kommen mit den besten Autos.“

 

Partner

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner